Ein Sechzehnjähriger kommt in eine Apotheke und sagt schüchtern, dass er sich am Abend mit einem hübschen Mädchen träfe und nun etwas benötige. Der Apotheker nickt verständnisvoll: “Brauchst´ ein Kondom?”

“Ja. Und außerdem wäre da noch die Mutter von dem Mädel, die ist auch sehr hübsch und …” “Brauchst´ noch ein zweites?” “Hmm, ja.” “Hast schon recht, mein Junge, Sicherheit geht über alles.”

Am Abend bei der Familie des Mädchens - beim Essen - der Junge hält sich ständig seinen Arm vors Gesicht und neigt seinen Kopf auf den Boden und würdigt die anderen keines Blickes.

Nach dem Essen sagt das Mädchen zu ihm: “Wenn ich gewusst hätte, was du für Manieren hast, hätte ich dich nicht eingeladen.” “Wenn ich gewusst hätte, dass Dein Vater Apotheker ist, wäre ich nicht gekommen …”